Gemeinde Schefflenz

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Kurzportrait

Auf einen Blick

Die Gemeinde Schefflenz besteht aus den Ortsteilen Kleineicholzheim, Mittel-, Ober- und Unterschefflenz und liegt inmitten des malerischen Schefflenztales und des Naturparkes Neckartal-Odenwald. Zwischen dem Madonnenländchen und einer der reizvollsten Partien des burgenreichen Neckartales liegt das Schefflenztal. Begrenzt wird es im Norden vom Südlichen Odenwald und im Süden vom Jagsttal. Vor allem der Schefflenzer Waidachswald ist ein wahrer Gesundbrunnen. Waldparkplätze, Wanderwege, Rastplätze und Schutzhütten laden ebenso zum Besuch ein, wie gepflegte Gaststätten in den Ortsteilen und in der Umgebung.

Ortskern Oberschefflenz
Ortskern Oberschefflenz
Pflegeheim "Luise von Baden"
Pflegeheim "Luise von Baden"

Einwohnerzahl: Zu Beginn des Jahres 2017:  3.949

Gemeindegebiet:

  • Gemarkungsfläche: 3.697 ha
  • davon Waldfläche: 1.174 ha
  • Höhenunterschied: 250 - 350 m ü.M.
  • geogr. Koordinaten: 49°24′02″ N (49.4004 N) - 9°16′47″ O (9.2797 O)
    X: 1033000m Y: 6310600m

Verkehrsanbindungen: 

  • A 81 Autobahnanschluss Osterburken und Möckmühl (Stuttgart – Würzburg)
  • A 6 Autobahnanschluss Sinsheim (Stuttgart – Frankurt)
  • B 292 (Mosbach – Bad Mergentheim)
  • S-Bahn-Stationen Oberschefflenz und Eicholzheim (Osterburken – Kaiserslautern)

Sehenswertes und mehr

Sehenswürdigkeiten:
Heimatmuseum des Vereins Schefflenztal-Sammlungen e.V. in Unterschefflenz, das mit einem Heimatpreis ausgezeichnet wurde. Weiter zur Homepage 

Freizeitmöglichkeiten:
Freibad im Ortsteil Unterschefflenz, gut ausgebaute Radwege in herrlicher Landschaft, markierte Wanderwege, Waldwege, Waldhütte mit Grillmöglichkeit, Sporthallen, Sportplätze, Kinderspielplätze, Bogenschießanlage, Moto-Cross-Gelände, Reitanlage mit Halle.

Geschichte:
Schefflenz wurde am 01.02.1972 im Zuge der Gemeindereform aus den bis zu diesem Zeitpunkt selbständigen Gemeinden Oberschefflenz, Mittelschefflenz, Unterschefflenz und Kleineicholzheim gebildet. Schefflenz fand seine erste urkundliche Erwähnung im Lorscher Kodex im Jahre 774, während des sechsten Regierungsjahres Karls des Großen. Hier erschien Kleineicholzheim gemeinsam mit den 3 Schefflenzdörfern. Die Dorfnamen Ober-, Mittel- und Unterschefflenz tauchen erst über ein halbes Jahrtausend später auf. Bis in das erste Viertel des 9. Jahrhunderts finden sich weitere Quellen, in denen der Name Schefflenz in irgendeiner Form erwähnt wird. Hier finden Sie weitere Informationen.

Mittelschefflenz
Mittelschefflenz
Unterschefflenz
Unterschefflenz

Gemeinderat und Co.

Gemeinderat:
Bürgermeister Rainer Houck
14 Mitglieder aus verschiedenen Parteien

Partnergemeinden:
Agendorf (Sopron/Ungarn)
Cunewalde (Sachsen)

Gemeindeverwaltung allgemein:
Bürgermeister, Bürgerbüro, Hauptverwaltung, Finanzverwaltung und Bauamt
im Ortsteil Mittelschefflenz
Mittelstraße 47, 74850 Schefflenz
Tel.: 06293 9200-0
Fax: 06293 9200-39
E-Mail schreiben  

Bauhof
im Ortsteil Mittelschefflenz
Kochgrabenring 6, 74850 Schefflenz
Tel.: 06293 9285-35
Fax: 06293 9285-37
E-Mail schreiben