Seite drucken
Gemeinde Schefflenz (Druckversion)

Gemeinde Archiv

Erste Flüchtlingsfamilie gut angekommen

Am vorletzten Freitagmorgen kam Bewegung in die Unterschefflenzer Gerbergasse. Nachdem Tage zuvor schon durch die DIGENO und Mitglieder des Asylkreises die Wohnung zum Einzug hergerichtet worden war, kam die sechsköpfige Familie Nobia mit dem Kleinbus an. Die Gemeindeverwaltung unter Bürgermeister Rainer Houck sowie weitere Mitglieder des Asylkreises empfangen die Flüchtlinge in ihrem neuen Heim. Die ersten Stunden galten dem gegenseitigen Kennenlernen in englischer und französischer Sprache. Überwältigt von dem herzlichen Empfang war die Familie vor allem begeistert und dankbar für die schöne Unterkunft und die vielen Aufmerksamkeiten – darunter eine erste Grundausstattung mit Lebensmitteln, erste Farbstifte für die Kinder, frische Handtücher und saubere Betten. Auch die drei Mädchen (16, 7, 5 Jahre alt) und das zweimonatige Baby öffneten sich der neuen Umgebung, umarmten die Anwesenden voller Glück. In der letzten Woche organisierte der Asylkreis Behördengänge, Schul- und Kindergartenbesuche, Einkäufe und Gänge zu Arzt und Apotheke. Dies als nötige Ergänzung zur sozialpädagogischen Betreuung, die offiziell beim Landratsamt liegt. Die dabei gemachten Erfahrungen ermuntern gleichermaßen die ehrenamtlich Engagierten wie die Flüchtlinge. Denn einerseits konnten skeptische Stimmen korrigiert werden, andererseits fühlt sich die junge Familie angenommen. Ein erster Besuch des Freibads sorgte zwar für Wirbel, half aber auch beim ersten Bestaunen der neuen Mitbürger. Insgesamt waren diese ersten 10 Tage daher für alle ein erfreulich positiver Auftakt.

 

http://schefflenz.de/index.php?id=291